event + interior

event Prozessbegleitung + Unterstützung bei der Programmplanung + Brand und Corporate Design + Printwerbemittel + Messestand + Display + Bühnen- und Leinwandgestaltung + Lichtkonzeption + Präsentationen im Eventdesign für Speaker + Konzeption des Regieplans + Regieplan-Handout für Kunde, Speaker und Techniker + Vorortbetreuung + gute Stimmung

interior Bedarfsanalye und Beratung + Einrichtungsplanung + Lichtkonzeption + Farben + Materialien + Atmosphäre + Büro + Messe + Wohnraum + Home-Staging + Unterstützung bei Produktentscheidung, Einkauf und Lieferantenauswahl


EVENT: 2018 / ÖGB Bundeskongress

timelapse of day 1

Gerne begleite ich solche Großprojekte, wie den ÖGB Kongress in 2018, von der Idee bis zum gelungenen Event. Am Anfang stehen Konzeption und Kreation eines Corporate Designs zum Motto/Thema des jeweiligen Kongresses bzw. der Konferenz. Es folgen Designs zur Leinwandbespielung: in diesem Fall waren es fünf Flächen zu insgesamt 164 qm, bespielt mit Animationen, Filmen und Designtechnisch angepassten Präsentationen der Redner:innen. Danach geht es an die Raumharmonie: Komposition von Licht und Atmosphäre sowie Konzeption und Gestaltung eines Regieplan als Metaebene für alle Kooperationspartner:innen. Für letzteres habe ich eigens eine Vorlage entwickelt, mit der sich jeder Vorort schnell auskennt, egal ob Techniker:innen, Kamerafrau/-mann, Kooperationspartner:innen oder Redner:innen. Dieser Regieplan fasst alles minutiös zusammen, was auf der Bühne, den Leinwänden, mit den Daten, dem Licht und dem Ton passiert. Eine Vorort-Betreuung garantiert, dass auch auf den letzten 100 Metern alles gelingt, so wie lang konzipiert.

IMPRESSIONEN ZU EVENTS


INTERIOR- UND RAUMGESTALTUNG

BESPRECHUNGSRAUM „Birdcage“

Neben großen Events gestalte ich ebenfalls sehr gerne Innenräume von Büros und Privatflächen.

Um den grauen Büroalltag aufzubrechen, wurde ich engagiert mir ein Gestaltungskonzept für einen Besprechungsraum auszudenken, in dem sowohl konzeptuell sowie kreativ gearbeitet werden kann.

In die silberne Strukturwand wurden zum Beispiel Magnetstreifen eingearbeitet – so fungiert die Wand als Deko und gleichzeitig als Möglichkeit etwas aufzuhängen. Die Couchecke besteht aus einzelnen Modulen, sodass es auch möglich ist den Raum in mehrere Gruppen zu teilen. Das Kopfende vom großen Holztisch steht direkt vor einer Beamerfläche und bietet Möglichkeit für große Präsentationen.

KLEINER KONZEPTIONSRAUM

Hauptaugenmerk für diese Raumgestaltung war großflächige Präsentationsflächen zu schaffen, um einen möglichst großen Überblick für das jeweilige Projekt zu ermöglichen. Eine magnetisches Whiteboard von 2 x 3 Metern und eine Pinnwand 1,2 x 3 Metern optimiert die Kozeptionsarbeit für zum Beispiel den Regieplan eines mehrtägigen Kongresses.